Aktuelles 8
Rathaus2.jpg
LebeninWenzenbach1.jpg
Aktuelles 1
Aktuelles 2

Zwei neue Träger der Bürgermedaille

Foto: Ralf Strasser

23.01.2018 In der Weihnachtssitzung des Gemeinderats am 19.12.2017 wurden zwei Bürger, Herr Karl-Heinz Daschner und Herr Franz Kiener, mit der Bürgermedaille ausgezeichnet.

Es gibt Menschen, die sind einfach da. Ohne Wenn und Aber. Ganz selbstverständlich. Meist sind es die Menschen, die einem besonders lieb sind: Partner. Freunde. Angehörige. Kollegen.

Manchmal gibt es aber auch Menschen, die uns besonders wichtig sind, ohne dass uns das selbst so bewusst ist. Meist erkennt man Ihren wahren Wert nämlich erst dann, wenn sich eine Lücke auftut. Wenn diese Menschen aus irgendwelchen Gründen einmal nicht da sind. Zu diesen besonders wichtigen Menschen, die wir vielfach übersehen, gehören die allermeisten Ehrenamtlichen.

In der Weihnachtssitzung des Gemeinderats in der vierten Adventswoche wurden deshalb zwei Bürger, die sich über Jahre hinweg für ein gelingendes Miteinander in unserem Ort besonders eingesetzt haben, mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet. 

 

Nachdem insgesamt nur 15 Bürgermedaillen verliehen werden können, ist dies natürlich eine große Ehre, die nun Karl-Heinrich Daschner und Franz Kiener zu Teil wurde.

 

  • Karl-Heinz Daschner, geboren am 30.8.1940, hat von 1984 bis 2008 als Gemeinderat die Geschicke der Gemeinde aktiv mitgestaltet. Seit 1979 ist er Mitglied des SPD-Ortsvereins Grünthal. Diesen leitete er von 1993 bis 2014 als Vorsitzender. Er ist seit der Gründung des Schützenvereins Almenrausch Grünthal im Jahre 1956 Mitglied und seit Jahrzehnten in verschiedenster Weise dort ehrenamtlich tätig. Insbesondere beim Bau des Schützenheims hat er seinen beruflichen Sachverstand eingebracht und tatkräftig mitgeholfen. Als langjähriger Vorsitzender des  Krieger – und Soldatenvereins Grünthal hat er sich unter anderem für die Pflege des Kriegerdenkmals, d.h. die Kapelle Grünthal, eingesetzt. Er ist zudem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Grünthal (seit 1959), des Stopselvereins (seit 1986), des Taubenvereins (seit 1984), des Wandervereins (seit 1984) und des Eisstockclubs (seit 1986).

 

  • Franz Kiener wurde am 21.2.1948 geboren. 13 Jahre war er Gemeinderat in Wenzenbach. Franz Kiener ist in vielen Vereinen im Gemeindegebiet engagiert. Ganz besonders aktiv war und ist er aber in seinem Schützenverein, dem er seit mehr als 50 Jahren angehört. Von 1975 bis 1997 war er 1. Schützenmeister der Gambachtal-Schützen aus Fußenberg. Unter seiner Regie konnte die Kapelle in Fußenberg im Jahr 1993 erbaut werden. Er hat dem Ortsteil damit um eine sehr schöne Ecke reicher gemacht.

 

 

Kategorien: Neuigkeiten