Aktuelles 8
Rathaus2.jpg
LebeninWenzenbach1.jpg
Aktuelles 1
Aktuelles 2

Verfahren zur Vergabe der Grundstücke des neuen Mischgebiets in der "Böhmerwaldstraße" gestartet

19.06.2018 Die Erschließungsarbeiten zu dem neuen Mischgebiet in der "Böhmerwaldstraße" sind bereits in vollem Gange, sodass die vollerschlossenen Parzellen voraussichtlich bis Spätherbst des Jahres 2018 vergeben werden können. Eine schematische Darstellung des zu entstehenden Baugebiets samt einer konkreten Angabe der Anzahl und Größe der Parzellen finden Sie weiter unten im Artikel

Zu dieser Vergabe startet nun zum 19.06.2018 das offizielle Bewerbungsverfahren. Es sind in dem Baugebiet insgesamt 22 Parzellen mit einer Netto-Baufläche von 15.407 m² zu vergeben, wovon, nachdem es sich um ein Mischgebiet handelt, etwa 40% für eine gewerbliche Nutzung und 60% für eine Wohnnutzung vergeben werden sollen. Das Bewerbungsverfahren wird bis zum 17.08.2018 andauern. Die Vergabesitzung des Gemeinderats, in welcher über die finale Vergabeentscheidung beschlossen werden soll, findet voraussichtlich am 11.09.2018 statt. Falls Sie Interesse am Erwerb eines zu Wohnzwecken oder zu gewerblichen Zwecken genutzten Grundstücks in der Böhmerwaldstraße haben bitten wir Sie darum, die unten angeführten Informationen samt exakten Richtlinienkatalog zu sichten und Ihre Bewerbung mittels der ebenso beigefügten Bewerbungsbögen fristgerecht bei der Gemeinde Wenzenbach einzureichen.

- Darstellung der Parzellen und des Mischgebiets 

- Dem Mischgebiet zu Grunde liegender Bebauungsplan

- 1. Änderung des Bebauungsplans


Für die Wohnparzellen gilt:

Der Verkaufspreis für das vollerschlossene Bauland für Wohnzwecke (inkl. am Grundstücksrand liegender Anschlüsse für Wasser, Abwasser, Strom, Gas sowie zweierlei Glasfaseranbindungen der Telekom und der R-KOM) wird voraussichtlich 215,- bis 220,- Euro je m² betragen, was die reinen Selbstkosten der Gemeinde ohne Gewinnmargen o.Ä. darstellt (Dieser Betrag ist zzgl. vom Käufer zu zahlender Nebenkosten wie Notargebühren, Grunderwerbssteuer oder den Kosten des Grundbuchamts zu verstehen. Eine Makler-Provision oder Vermittlungsgebühr fällt nicht an). Hierdurch möchte die Gemeinde ihren Bürgerinnen und Bürgern Grundstücke zu besonders sozialverträglichen Preisen zur Verfügung stellen und dabei insbesondere jene Bewerber bedienen, für welche der normale Immobilienmarkt nur schwerlich passende Baugrundstücke bereitstellen kann.

Bitte beachten Sie, dass der Gemeinderat Wenzenbach daher klare Richtlinien für eine möglichst soziale und faire Vergabe der zu Wohnzwecken genutzten Grundstücke in der Böhmerwaldstraße verabschiedet hat. Hierbei werden die Kriterien Einkommen (je geringer, desto vorteilhafter), Anzahl der Kinder (je höher desto vorteilhafter), wohnhaft oder arbeitend in Wenzenbach (vorteilhafter, falls zutreffend), Anzahl pflegebedürftiger Angehöriger (je höher, desto vorteilhafter) und Behinderungsgrad im Haushalt lebender Angehöriger (je höher, desto vorteilhafter) mit Punkten bewertet. Der Zuschlag geht letztendlich an jene interessierte Bewerber mit den höchsten Punktewertungen, wodurch insbesondere der Bedarf von mit dem Ort Wenzenbach verbundenen Bürgerinnen und Bürgern mit geringerem bis mittlerem Einkommen gedeckt werden soll. Daneben sind von den Bewerbern unter anderem auch gewisse Vermögensgrenzen einzuhalten. Eine Kopie der erlassenen Richtlinien zur Vergabe können Sie am Ende dieser Seite aufrufen.

- Richtlinien für die Vergabe von Grundstücken für den Neubau von selbst genutztem Wohneigentum im Gebiet der Gemeinde Wenzenbach

- Bogen für die Bewerbung um ein zu Wohnzwecken genutztes Baugrundstück



Für die gewerblichen Parzellen gilt:

Der Verkaufspreis für das vollerschlossene Bauland für gewerbliche Zwecke (inkl. am Grundstücksrand liegender Anschlüsse für Wasser, Abwasser, Strom, Gas sowie zweierlei Glasfaseranbindungen der Telekom und der R-KOM) wird voraussichtlich 90,- bis 95,- Euro je m² betragen, was die reinen Selbstkosten der Gemeinde ohne Gewinnmargen o.Ä. darstellt (Dieser Betrag ist zzgl. vom Käufer zu zahlender Nebenkosten wie Notargebühren, Grunderwerbssteuer oder den Kosten des Grundbuchamts zu verstehen. Eine Makler-Provision oder Vermittlungsgebühr fällt nicht an). Es gilt hierbei allerdings zu beachten, dass in gewerblichen Bauparzellen eine private Wohnnutzung nicht oder nur sehr eingeschränkt gestattet ist.

Es ist in dem Mischgebiet lediglich die gemäß Bebauungsplan freigegebene, gewerbliche Nutzung (nicht störendes Kleingewerbe) erlaubt. Ferner hat der Gemeinderat Wenzenbach Richtlinien für die gewerblich genutzten Grundstücke zur Festlegung weiterer Details hinsichtlich Bewerbung, Nutzung, Vergabe, Bauverpflichtung und Veräußerung erlassen, welche nachfolgend angehängt sind. Im Rahmen der Bewerbung mittels des unten angefügten Bewerbungsbogens sind auch weitere Dokumente wie ein Businessplan einzureichen.

- Richtlinien über die Vergabe von Bauland durch die Gemeinde Wenzenbach - Gewerbegrund

- Bogen für die Bewerbung um ein gewerblich genutztes Baugrundstück



Bitte beachten Sie in dem gesamten Bewerbungsprozess die Informationen nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung zur Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Informationen bei einer Erhebung von Daten betroffener Personen in Bewerbungsprozessen durch die Gemeinde Wenzenbach. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Ihre Daten werden nach Abschluss der Bewerberauswahl schnellstmöglich, jedoch nach spätestens 6 Monaten, gelöscht. Eine längere Speicherung der Daten (beispielsweise für spätere Vergaben) erfolgt nur, wenn Sie dies explizit wünschen. 

Kategorien: Bürgerservice